Wisdom in Chains – We Never Sleep (2013, Fast Break!)

wisdom-in-chains-we-never-sleepDer Hardcore schläft nie. Als Teil des Ganzen trifft das auch auf WISDOM IN CHAINS zu, die auf ihrer EP „We Never Sleep“ Unermüdlichkeit weismachen wollen. Doch so ganz ausgeschlafen klingen die Jungs aus Pennsylvania auf diesem soliden Zwischenhappen nicht. Die Eingangsnummer „Exodus“ bemüht das harte Straßenpflaster und bietet einen Fluchtweg in den Untergrund, wo all die Ausgestoßenen Heimat und Zugehörigkeit finden. Das verfügt über eine gefällig rockige Grundierung und die typischen Ooh-Chöre – eine gelungene Mid-Tempo-Walze.

Der folgt mit „When We Were Young“ eine mehr auf (variables) Tempo und einleitende Metal-Melodik setzende Rekapitulierung vergangener Tage. Nicht wirklich schlecht, aber doch zwei Straßenecken vom echten Hit entfernt. Die übrigen beiden Tracks sind Cover von PRODUCT OF WASTE, deren Frontmann Terry Iovino im September 2013 im Alter von nur 26 Jahren bei einem Verkehrsunfall zu Tode kam. „I Fight“ und „Write My Name on the Wall“ sind kurz gehaltene Nackenbrecher mit Wut und Kampfeswillen. Eine lohnende Ergänzung (und Reminiszenz), im Ganzen aber doch eine Veröffentlichung, die über das Prädikat „ganz nett“ nicht hinauswächst.

Wertung: (6 / 10)

scroll to top