The Donnas – Spend the Night (2002, Atlantic)

the-donnas-spend-the-nightNach dem doch recht schnell abgehandelten Weggang der DONNAS von Lookout in Richtung Major-orientiertem Plattenkontrakt trägt die Zusammenarbeit des agilen Mädchenquartetts mit den neu gewonnenen Repräsentanten der Musikindustrie in Form des Albums „Spend the Night” erste Früchte. Diese präsentieren sich zwar soundtechnisch ausgereifter, sind allerdings auch ebenso schnell verdaut wie jene Veröffentlichungen vergangener Tage. Doch soll dieser Umstand nicht darüber hinwegtäuschen, dass die DONNAS mit ihrem nunmehr fünften Album eine doch recht ordentliche und gefällige Arbeit abgeliefert haben.

Denn die Songs auf „Spend the Night” bieten soliden Punk `n Roll mit schweren Gitarren und klarem Gesang. Treibend und ohne Schnick-Schnack versehen, rocken sich die Punk-Röhren auch durch diesen Longplayer, wobei einzig die zum Teil doch sehr platten und aufgesetzten Texte rund ums Geschehen auf horizontaler Ebene und dem adäquaten Umgang mit Vertretern des männlichen Geschlechtes für Kopfschütteln sorgen. Aber immerhin verschonen uns die DONNAS in Zeiten fortschreitender musikalischer Idiotie mit weichgespültem Charts-orientierten Unsinn des Kalibers „Sk8er Boy” oder der plump zusammengebastelten Attitüde einer Kelly Osbourne!

Wertung: (6 / 10)

scroll to top