The Amazombies – Bitches & Stitches (2003, Go-Kart Records)

Die dreiköpfige Band THE AMAZOMBIES, bestehend aus den beiden Frontfrauen Kim und Noriko sowie Drummer Josh, existiert bereits seit rund drei Jahren. Via Go-Kart Records haben sie nun ihr Album „Bitches & Stitches“ veröffentlicht. Auf diesem wird Girl-Punk der Marke FABULOUS DISASTER geboten, wobei THE AMAZOMBIES allerdings eine Spur kantiger rüberkommen und die druckvoll vorgetragenen Songs rauer und auch schneller aus den Boxen dröhnen.

Mehrstimmiger, harmonischer Gesang kommt dabei aber genau so wenig zu kurz wie eingängige Melodien. Live dürfte das für eine zünftige Sause bürgen. Grandios ist auf jeden Fall „Shipwrecked“, doch im Grunde lässt sich die Platte gut in einem Guss runterhören, denn Langeweile kommt bei den kurz durchgezockten Nummern nicht auf. Kurzweilig und gut, der Thron des Female-Fronted-Punks wird hier zwar nicht erobert, doch man spielt definitiv in der oberen Liga mit.

Wertung: (7 / 10)

scroll to top