Supersuckers / Electric Frankenstein – Splitsville Vol. 1 (2002, The Music Cartel)

Mitte des Monats erschien der ultimative Clash der Punk-´n-Roll-Heroen SUPERSUCKERS und ELECTRIC FRANKENSTEIN. Diese Split, fünf Tracks jeder Band umfassend, dürfte die Herzen von Fans beider Combos merklich höher schlagen lassen, liefern sich die abgefuckten Country-Punks der SUPERSUCKERS doch einen in höchstem Maße Ärsche tretenden Schlagabtausch mit den High-Speed-Rock-´n-Rollern von ELECTRIC FRANKENSTEIN.

Den Tanz eröffnen die SUPERSUCKERS mit der Granate „Then I’m Gone” und rocken sich im Anschluss daran zünftig bis zu ihrem letzten Song „Teenage Shutdown”, einer Coverversion des schon etwas älteren ELECTRIC-FRANKENSTEIN-Burners. Jene Wiederrum stehen den Kollegen der SUPERSUCKERS in nichts nach und zeigen ihrerseits bereits mit „Sweet Baby Arrogance”, wo der Hammer hängt. Und natürlich covern auch die Jungs von ELECTRIC FRANKENSTEIN einen Song der SUPERSUCKERS, nämlich deren Hit „She’s My Bitch”. Eine grelle Split, übrigens die erste der „Splitville”-Serie, zweier extrem geiler Bands, die ein ordentliches Tempo vorlegen und einfach großen Spass machen.

Wertung: (8 / 10)

scroll to top