Turtlehead – I Preferred Their Earlier Stuff (1999, Bad Taste Records)

turtleheadpreferredearlierstuffDer melodische Punk-Rock nach amerikanischer Bauart erfreute sich während der mittleren Neunziger auch in Europa wachsender Beliebtheit. Nach zogen allen voran die Schweden, die mit den Labeln Burning Heart und Bad Taste, aber auch Ampersand oder Birdnest Records, an breiter Front für Nachschub sorgten. Neben nationalen Combos erhielten so auch auswärtige ihre Chance im florierenden Markt. Eine davon ist TURTLEHEAD, die nach der Veröffentlichung ihres Debüts „Back Slapping Praise From Back Stabbing Men“ in eine kurzfristige Phase der Vielbeschäftigung driftete.

Einer Europa-Tour mit den Bad Taste-Kollegen von PRIDEBOWL folgte Ende `97 die zweite Scheibe „I Preferred Their Earlier Stuff“, deren recht missratene Aufmachung nur durch den selbstironischen Titel Minderung erfährt. Aber es zählt schließlich der Inhalt und mit dem legten die Schotten eine angenehme Schippe Hitpotential drauf. Wo der Vorgänger die zwingende Eingängigkeit vermissen ließ, wird die Gefälligkeit nun bereits durch mehrstimmige Refrains gemehrt. Nummern wie „Gary D“, „Zoe Ball“, „Godsend“ oder das erinnerungswürdige „Ruin My Day“ glänzen durch schmissige Melodien und beachtliche Spielfreude. Gemindert hingegen wurde das Tempo und mit ihm der Härtegrad, potenziert wurden die Hardcore-Anflüge dagegen im kurzweiligen Hidden Track. Für den geneigten Genrefreund auch heute noch eine echte Entdeckung.

Wertung: (7 / 10)

scroll to top