Turtlehead – Back Slapping Praise From Back Stabbing Men (1997, Bad Taste Records)

turtleheadbackstabbingMelodischer Punk-Rock aus Schottland. Wieso nicht? TURTLEHEAD fristeten in den zehn Jahren ihres Bestehens ein Dasein im Schatten der Großen. Recht wenig nutzte ihnen, dass sie zwei ihrer drei Alben über das Schwedische Label Bad Taste unters Volk brachten. Auf sich aufmerksam machten sie dennoch, in Deutschland erstmals, als sie für D.F.L. auf der ´97er Flying High-Tour einsprangen und mit Bands wie MILLENCOLIN, SNFU, 3 COLORS RED und THUMB die Bühne teilten. Der Vierer gab sich dabei unauffällig, fungierte als Opener, hinterließ durch klar erkennbare Hits wie „Walltie“ – von ihrer Debüt-EP „Go“ – aber durchaus bleibende Eindrücke.

Das erste Album „Back Slapping Praise From Back Stabbing Men“ untermauerte dies viel versprechende Lebenszeichen. Mit ihrem leicht schwermütigen Melo-Punk passten sie genau in die mittleren Neunziger, als US-Combos wie FACE TO FACE international den Ton vorgaben. Mit ihnen können TURTLEHEAD zwar nicht mithalten, Songs wie „Flex“ oder „40“ entfalten ihre einnehmende Wirkung aber rasch. Zudem sorgt das konstant angezogene Tempo hin und wieder für Vorstöße in die Peripherie des melodischen Hardcore. Somit werden auch schwächere Beiträge noch mit dem nötigen Dampf nach vorn getrieben. Echte Hits aber bleiben etwas rar gesät, so dass kein wirklich großer Wurf bleibt. Immerhin aber eine Scheibe, der man sich ab und an noch gern erinnert.

Wertung: (6 / 10)

scroll to top