Jerry Stiller ist tot

Copyright: Daniel Krieger / Quelle

Am 11. Mai starb Jerry Stiller im Alter von 92 Jahren in seiner Wohnung in Manhattan. In Europa wurde er vor allem durch seine Mitwirkung in den Sitcoms „Seinfeld” (1989-98) und „King of Queens” (1998-2007) bekannt.

Der Vollblutkomiker mit jüdischen Wurzeln bildete über Jahrzehnte auf Bühne und Bildschirm ein Comedy-Duo mit seiner 2015 verstorbenen Ehefrau Anne Maera („Alf”). Die Kinder der beiden, Ben und Amy Stiller, wurden ebenfalls Schauspieler.

Im Kino war Jerry Stiller u. a. in „Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123″, dem Katastrophenfilm-Sequel „Giganten am Himmel” (beide 1974), „Hairspray” (1989), „Highway zur Hölle” (1991), „The Independent” (2000) und „Anchorman” (2004) zu sehen.

Neben Sohn Ben spielte er beispielsweise in „Zoolander” (2001), dessen 2016 gedrehter Fortsetzung und „Nach 7 Tagen – Ausgeflittert” (2007).

scroll to top