Banner Pilot – Souvenir (2014, Fat Wreck)

bannerpilotsouvenirWie schnell die Zeit doch vergeht. Im Falle von BANNER PILOT sind es rund sechs Jahre, die zwischen ihrem Fat Wreck-Debüt „Collapser“ und „Souvenir“ liegen. Dazwischen wurde mit „Heart Beats Pacific“ noch ein weiteres Album veröffentlicht. Eines eint alle drei Alben. Vor allem klingen sie ziemlich gleich. Wobei dies bei Bands aus dem Stall von Fat Mike nicht wirklich überraschend kommt. Bei BANNER PILOT scheint das anfangs noch ein bisschen zu stören. Denn so richtig kommt das Album, bis auf wenige Ausnahmen, nicht aus den Puschen.

Vor allem mit „Heat Rash“ haben BANNER PILOT jedoch erst einmal einen richtig starken Song im Gepäck. Insgesamt bleibt hier ein bisschen mehr von allem hängen. Besonders der hymnische Refrain stimmt zufrieden und zeigt deutlich, dass sie durchaus zu den Guten gehören (können). Wobei manch andere Band ihnen zwischenzeitlich den Rang abgelaufen hat. Punkrock mit Herz, Refrains zum Mitgrölen und rauer Stimme ist heuer schließlich keine Randerscheinung mehr.

Weitere Hits kristallisieren sich hier erst nach und nach heraus. Die Midtempo-Hymne „Effigy” mit seiner melancholischen Note bekommt man später kaum mehr aus dem Kopf. Auch das flottere „Dead Tracks” schiebt sich deutlich nach vorn in der Songhierarchie. In der zweiten Albumhälfte können BANNER PILOT dann leider nicht mehr zulegen. Hier gilt dann weiterhin der erste Gesamteindruck. Grundsolider Punkrock mit einer paar Ausreißern nach oben, der in Zukunft durchaus etwas klarer und abwechslungsreicher zelebriert werden könnte.

Wertung: (6,5 / 10)

scroll to top