Allgentle – Silly Teats and Lilly Apples (2003, My Favourite Toy)

allgentle-silly-teats-and-lilly-applesMit „Silly Teats and Lilly Apples” präsentieren ALLGENTLE aus Duisburg nach ihrer 4 Songs starken Demo-CD in Gestalt einer EP nun die nächsten Früchte ihres Zusammenwirkens. In My Favourite Toy Records haben sie dazu eine würdige Heimat gefunden. Zwar geht die Gründung der Band auf das Ende des Jahres 2001 zurück, wer jedoch glaubt, es hier mit Newcomern zu tun zu haben, irrt gewaltig. Denn hinter der ambitionierten Formation verbergen sich Matthias Drost (Gitarre) und Thomas Kuhn (Bass), ihres Zeichens Mitglieder des unlängst zu Grabe getragenen Brachial-Metal-Brettes JANE, sowie Adam Borosch (Drums) und Jelena Jakopin (Gesang). Die propagiert für gewöhnlich eher qualitativ minderwertige Musik auf Kiddies liebstem Unterhaltungskanal Viva und sorgte bereits auf der letzten JANE-Platte „Romeo is Dead” für gesangliche Unterstützung.

ALLGENTLE siedeln ihre im positiven Sinne unzeitgemäße Musik in weit weniger harten Sphären an, als es die musikalische Vergangenheit der Akteure möglicherweise erahnen ließe. Stattdessen berieseln sie die Gehörgänge mit unaufdringlichem Indie-Pop. Über 7 Songs bietet die durchweg eigenständige Band schön ausstaffierte Melodiebögen und überzeugendes Liedgut zwischen Melancholie und Lebensfreude. Unspektakulär und fern von zwanghaft kreiertem Stilismus garnieren ALLGENTLE ihre geradlinigen Stücke mit Rock- und Jazzversatzstücken, immer harmonierend mit dem locker leichten Gesang Jelenas, der wohl nicht von ungefähr an NO DOUBT-Frontfrau Gwen Stefani angelehnt scheint. „Silly Teats and Lilly Apples” überzeugt und lässt zukünftigen Projekten mit erhöhtem Spannungsgrad entgegenfiebern.

Wertung: (7 / 10)

scroll to top