Police Story 2 (HK 1988)

policestory2chan„Police Story“ ist einer von Jackie Chans härtesten und besten Filmen. Die erste Fortsetzung knüpft nahtlos an diesen an, wenn der agile Wirbelwind als Hongkonger Cop Kevin wegen der Zerlegung des Einkaufszentrums (siehe Teil eins) zur Verkehrswacht strafversetzt wird. Der von ihm überführte Gangster Ko (Charlie Cho, „Mad Mission II“), von einer tödlichen Krankheit gezeichnet und darum frühzeitig aus der Haft entlassen, sinnt auf Rache, wodurch auch Kevins Freundin May (Maggie Cheung, „Days of Being Wild“) in Gefahr gerät.

Der Film beginnt mit einem Medley spektakulärer Actionszenen des Originals, was die Messlatte für das Sequel noch ein zusätzliches Stück höher ansetzt. Doch Chan, der auch wieder Regie führte, versucht sein möglichstes, um die Fortführung des komödiantischen Thrillers ebenbürtig zu halten. Bei den Kung Fu-Einlagen gelingt das mit Bravour, bereits die Keilerei auf dem Kinderspielplatz lässt die Kinnlade vor der Schwerkraft kapitulieren. Die Action jedoch macht sich rarer und das, obwohl sich zum anfänglichen Clinch mit Kos Männern auch noch eine Erpresserbande hinzu gesellt.

Das Bombenattentat auf ein Shopping Center ist erst der Anfang. Kevin wird mit der Aufklärung des Falles betraut, der als erstes Opfer seine Beziehung zu May fordert. Sie und ihr Roller werden, wie schon im Erstling, für eine spaßige Stunteinlage missbraucht, die Wogen wollen sich allerdings erst glätten, als die Täter sie kidnappen. In einem verlassenen Lagerhaus kommt es zur finalen Konfrontation, bei der wiederum spektakuläre Stunts und Martial Arts-Duelle verknüpft werden. Die aber sind einfach zu spärlich gesät, um die mit Konflikten (Kevin und May, Kevin und die Vorgesetzten, Kevin und Ko, Kevin und die Erpresser) überfrachtete Plotte auf kurzweiligem Kurs zu halten.

Gerade der Chan-typische Humor will sich nicht in den weitgehend ernst erzählten Krimi fügen. Slapstick und tougher Polizeifilm, das vertrug sich bereits beim Original nur aufgrund der sensationellen (und zahlreichen) Kampfeinlagen. An deren Statt tischt Wirbelwind Jackie nun ein paar Explosionen auf. Die können sich zwar sehen lassen, täuschen aber auch nicht darüber hinweg, dass es „Police Story 2“ einfach an narrativem Schwung und Dynamik fehlt. Fans kann und wird dies egal sein, von der Personalunion aus Regisseur und Hauptdarsteller darf aber einfach mehr erwartet werden.

Wertung: 6.0 Stars (6,0 / 10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.