Miozän: Aus und vorbei

Mit „Surrender Denied” haben MIOZÄN eines der stärksten Hardcore-Alben der vergangenen Jahre geschaffen. Die heimischen Genre-Vorkämpfer halten die Flagge des leidenschaftlichen Gebolzes (mit Unterbrechung) seit 1991 in die Höhe. Oder besser: hielten.

Denn nachdem Frontmann Kuddel in den vergangenen Tagen seinen Ausstieg verkündet hatte, war die Auflösung nicht zu vermeiden.

Anbei das Statement von Kuddel:

„Vielleicht für Viele überraschend, habe ich den Entschluß gefasst, MIOZÄN zu verlassen.

Ich zählte und zähle bis heute zu denen, die in diese Band ein hohes Maß an Engagement, Zeit und jede Menge Herzblut investiert haben. Leider hat sich seit einem langen Zeitraum immer wieder Diskussionen über den Umfang von Zeit und Engagement aufs Neue entfacht, eine Situation die mir bis dato, gerade auch bei MIOZÄN, fremd war. Ein Zustand, der sich in einem für mich gefühlten Dauerkompromiß erstreckte, zunehmend kräftezerrend war und ein Unmut und Frustrationspotenzial schuf, was eigentlich paradox ist, bei einer Sache, die man liebt.

Wenn ich für eine Sache oder Band brenne, dann ist eine ewige Sparflamme einfach keine Option auf Dauer. So ticke ich einfach nicht! Entweder ganz-oder eben garnicht. Alles, was man erreichen will, muß eben hart erarbeitet werden-geschenkt gibt es nun einmal Nichts.

Natürlich hat Jeder das Recht, seine Prioritäten oder Präferenzen zu setzen, daraus folgende Konsequenzen scheinen da aber fast unausweichlich.

Daher habe ich mich nun für diesen für mich drastischen Schritt entschlossen, um am Ende mir und meinen Vorstellungen treu zu bleiben. Wer mich kennt, weiß, was mir die Band bedeutet und kann erahnen, dass diese Entscheidung sicher keine Leichte war.

Für Frank und mich war immer klar, dass es MIOZÄN nur mit uns Beiden geben kann. Wir waren/ sind die Köpfe der Band seit dem Beginn Anfang der 90er.Daher ist mein Ausscheiden gleichzeitig auch das daraus resultierende Ende von MIOZÄN.

Und obwohl wir zum Ende zum Teil „konträre Meinungen“ bezüglich der Band vertreten haben, so hat oder wird dies unsere fast 34 jährige Freundschaft nicht in den Grundfesten erschüttern. Was die Band und insbesondere die „Surrender denied“ Jahre bedeutet haben, werden wir weiter gemeinsam im Herzen tragen und auf der Haut sowieso.

Es wird keine Abschiedsshow(s) geben, was ich wirklich ungemein bedauere. Das S036 im Juni wäre für mich der würdige Rahmen dazu gewesen. Leider teilen diese Meinung nicht Alle.

Ich habe mir daher vorgenommen, bei den „Unity Festen“ in Quedlinburg (April), Immenhausen (Mai) und der GB Show in Berlin vor Ort zu sein, um persönlich mit dir, ihr oder ihm ein paar Worte zu wechseln, die anderen Bands zu feiern oder ein paar Getränke zu leeren.

Ich finde, dass bin ich euch schuldig. Und das bin ich mir schuldig.

Unabhängig davon werde ich nie vergessen, was wir für Wahnsinns-Shows die letzten Jahre gespielt haben (alleine 3 Mal in 4 Jahren unsere Heimatstadt ausverkauft: hat davor keine Band geschafft und wird sicher ungeschlagen bleiben), ich durfte eine Menge geiler Menschen und Bands kennenlernen und habe zudem meinen Teil zu dem besten Album meines Lebens beitragen können: SURRENDER DENIED. Von daher eben auch viele gute Gründe, dankbar zu sein, für das was ich hatte. Und Danke zu sagen an Alle, die diesen Weg begleitet haben.

Alte Schule für immer!

Kuddel”

Und das der verbliebenen Bandmitglieder:

„Der Kapitän hat sein Schiff versenkt und die Maschinisten machen ein letztes Mal Meldung.

Auch wir haben für Miozän und die Musik gebrannt. Wenn allerdings hierfür Familie/Beziehung, Gesundheit, Arbeit/Existenz und vor allen Dingen der Umgang miteinander über allem Maße leiden, wird diese Flamme erstickt.

Das Ende der Band ist also eine logische und bedauernswerte Konsequenz. Nun kann jeder in seinem Tempo das tun, wofür er brennt.

Vielen Dank an Alle, die uns über die Jahre begleitet und unterstützt haben und die wir auf der Reise kennenlernen durften.

Besonderen Dank an Sarah und Sören für eure unglaubliche Unterstützung bei den Konzerten. Danke auch an Rob für deine Aushilfe an den Saiten!

Es wird definitiv neuen Output von uns geben, seid gespannt! …wie war das noch mal?

S U R R E N D E R D E N I E D !”

scroll to top