Weitere Sex-Vorwürfe und Netflix-Konsequenz: Kevin Spacey vor Karriere-Aus

Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung gegen Schauspiel-Star Kevin Spacey meldeten sich insgesamt acht weitere Männer zu Wort. Auch sie soll der 58-jährige bedrängt haben. In einem Fall von 2008 ermittelt in London aktuell Scotland Yard.

Da Beschuldigungen auch von Mitarbeitern des Produktionsteams der Erfolgsserie „House of Cards“ stammen, kündigte Streaming-Dienstleister Netflix mit sofortiger Wirkung an, die Zusammenarbeit mit Spacey auszusetzen.

Der Dreh der sechsten und letzten Staffel von „House of Cards” wurde abgebrochen, ein mit Spacey bereits fertiggestellter Film wird von Netflix nicht gezeigt. Auch Ridley Scott reagierte: Er kündigte an, sämtliche Szenen Spaceys aus seinem neuen Werk „Alles Geld der Welt“ herauszuschneiden und mit Christopher Plummer neu zu drehen.

Foto: Maryland GovPics

scroll to top