Verne Troyer ist tot

Der durch seine Mitwirkung in zwei „Austin Powers”-Filmen bekannte kleinwüchsige Schauspieler Verne Troyer ist am 21. April in Kalifornien gestorben. Die genaue Todesursache ist bislang unbekannt. Doch soll der 49-Jährige an Alkoholsucht gelitten haben.

Als Mini-Me, dem verkleinerten Ebenbild von Superschurke Dr. Evil, spielte Troyer an der Seite von Mike Myers in „Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung” (1999) sowie „Goldständer” (2002). Neben Myers trat er zudem in „Der Love-Guru” (2008) auf.

Zu seiner Vita zählen zudem Filme wie „Pinocchio – Puppe des Todes” (1996), „Harry Potter und der Stein der Weisen” (2001), „Postal” (2007) oder „Legend – Gnome Alone” (2015).

 

scroll to top