V/A – Punk-O-Rama Vol. 9 (2004, Epitaph Records)

Vorhang auf, Manege frei für die nunmehr neunte Runde des beliebten Epitaph-Labelsamplers „Punk-O-Rama”. Für gewohnt kleines Budget präsentiert der neueste Aufguss der vielseitigen Zusammenstellung 25 mehr oder minder fangfrische Songs der kollaborierenden Hitschmieden Epitaph und Burning Heart. Die spürbare Abrundung des auditiven Geschehens erfährt „Punk-o-Rama Vol. 9″ durch eine der Compilation beiwohnende DVD, welche ihrerseits 12 Videos zur visuellen Verköstigung präsentiert.

Und auch wenn das Epitaph-Bandraster in den vergangenen Jahren ein wenig schwächelte, schlicht die prägnanten Bands eines Schlages NOFX abspenstig scheinen, schreien die für kleines Geld erhältlichen Sampler doch förmlich nach unverzüglicher Kauftransaktion. Denn so erhält man nicht nur den notwendigen Überblick über den individuellen Label-Zirkus, sondern kann sich eigenhörig von der Austauschbarkeit so mancher Kapelle überzeugen. Sorgenfalten brauchen deshalb allerdings keinerlei Stirnregionen in Runzeln legen, präsentiert der neunte Epitaph-Streich auf der Habenseite doch unter anderem HOT WATER MUSIC, DROPKICK MURPHYS, HEIDEROOSJES, THE WEAKERTHANS, PULLEY, BEATSTEAKS, MOTION CITY SOUNDTRACK und MATCHBOOK ROMANCE sowie die obligatorischen BAD RELIGION, RANCID, THE BOUNCING SOULS und PENNYWISE.

Darüber hinaus gibt es neben einer ersten Impression vom baldig erscheinenden neuen Album von THE (INTERNATIONAL) NOISE CONSPIRACY einen Live-Track von DEATH BY STEREO zu bestaunen. Ein wenig fern scheint derweil die Liebe zum Detail, fehlen doch schlicht die attraktiven Songs unveröffentlichter Natur. Stattdessen werden zum wiederholten Male REFUSED aus ihrem verdienten Ruhestand gerissen. Wie dem auch sei, bei „Punk-O-Rama” weiß man, was man hat – auch weil im DVD-Zugabenteil u. a. die zusätzlich erscheinenden RANDY und CONVERGE in Erscheinung treten. Das sollte trotz geringfügiger Mokierungen in Summe als Kaufempfehlung genügen!

Wertung: 7 out of 10 stars (7 / 10)

scroll to top