Title Fight – The Last Thing You Forget (2009, Run For Cover Records)

titlefightlastthingEndlich raunte es vielerorts mit ganz großem Ausrufezeichen, als TITLE FIGHT mit „The Last Thing You Forget“ 2008 ihr Debütalbum vorlegten. Enttäuschungen gab es keine, selbst wenn der Großteil der Songs bereits auf der „Kingston“-7“ und der Split mit THE ERECTION KIDS veröffentlicht wurde. Aber vier neue Nummern von einer solch hoffnungsvollen Band sind auch nicht zu verachten! Das zeigt bereits der Opener „Symmetrie“, mit dem der Vierer aus Kingston, Pennsylvania gleich für ein gestandenes Aha-Erlebnis sorgt.

Rotziger Melodic Hardcore verbindet sich mit Indie-Punk und Momenten rockiger Erhabenheit. Hier und da scheinen, wenn Vergleiche denn unbedingt sein müssen, die SHOOK ONES durch. Wer möchte darf sich auch mal an die frühen SMALL BROWN BIKE oder die Anfangstage von CRIME IN STEREO erinnert fühlen. Muss aber nicht sein, schließlich haben TITLE FIGHT nicht nur einen eigenen Kopf, sondern wissen diesem auch ein wunderbares Wechselspiel aus Kick Ass-Vorstößen und melodisch mitreißendem Innehalten (siehe „Loud and Clear“) zu entlocken. Wer sich für diesen Genremix erweichen kann, der wird an diesen erfrischend unverkrampften Tracks seine helle Freude haben!

Wertung: (8 / 10)

scroll to top