The Sunchild – Stand Together in This (2003, Redfield Records)

Eines muss man Redfield Redcords lassen: das richtige Händchen für die richtigen Bands. Das war bei den mittlerweile aufgelösten SUMMER‘S LAST REGRET so und auch mit ESTRICH BOY wurde erst kürzlich eine mehr als gute Wahl getroffen. Ebenfalls an Bord des kleinen Haaner Labels befinden sich THE SUNCHILD aus dem Norden Deutschlands, genauer gesagt aus Papenburg, die nun in Form des Longplayers „Stand Together in This“ ihr Debütalbum veröffentlichen.

Bevor es musikalisch zur Sache geht, soll jedoch erst einmal das wirklich schöne und aufwändig gestaltete Artwork erwähnt werden. Mit seinen Songs kann das Quartett daran zwar nicht zwingend anknüpfen, doch weiß ihre Darbietung zu gefallen. Meist ein wenig ruhiger als ihre Label-Kollegen und ohne Schreigesang werden hier Stücke präsentiert, die an THE GET UP KIDS oder auch LAST DAYS OF APRIL erinnern.

Besonders gefallen der Opener „No Favour“ oder auch „Two Times“, wobei der eine oder andere mittelprächtige Song gern übersehen wird und das gute Gesamtbild nicht nachhaltig verschlechtert. Was man sich auf jeden Fall nehmen sollte, ist ein wenig mehr Zeit, denn einige Lieder benötigen schon drei, vier Durchläufe mehr, um sich komplett zu entfalten. Ein schönes Album, anders kann man es nicht sagen, auch wenn der letzte Kick noch fehlt.

Wertung: (6,5 / 10)

scroll to top