The Lulabelles – As the World Turns (2004, I Scream Records)

the-lulabelles-as-the-world-turnsDie weibliche Seite des Punk hat sich eher subtil und ohne Aufsehen als eigene Instanz des Genres etabliert. Und doch bleibt der alternative Musikbereich weitgehend männerdominiert. Diesem unausgesprochenen Patriarchat entgegen wirkt die Rotterdammer Band THE LULABELLES mit ihrem starken Debütalbum „As the World Turns“.

Auf diesem versucht das Frauentrio nebst Hahn im Korb die klaffende Lücke zwischen TEEN IDOLS, LUNACHICKS und DANCE HALL CRASHERS mit Leben zu füllen. Eine gute Portion Pop-Punk, eine Prise Rock`n`Roll – die Rechnung geht auch hier auf.  Die Struktur der Songs ist so herrlich simpel gestrickt wie die Texte. Eben so, wie guter Pop mit Rotz in der Nase sein sollte. Und was wäre eine solche Platte ohne den obligatorischen Coversong? Auch den meistern THE LULABELLES in Gestalt des BANGLES-Hits „Manic Monday“ mit Bravour.

Schicke Melodien, guter Gesang und eingängige Refrains heften „As the World Turns“ tief in den Gehörgängen fest. Und von dort verschwinden die elf kurzweiligen Ohrwürmer so schnell nicht. Der geile Hidden Track schließlich weckt Erinnerungen an FABULOUS DISASTER und deren Scheibe „Put Out Or Get Out“. Denn auch dort wird jenseits der regulären Spielzeit noch mal kräftig aufs Gas getreten. Mit den LULABELLES – das dürfte nach diesem Debüt fest stehen – wird in Zukunft noch zu rechnen sein.

Wertung: (7 / 10)

scroll to top