The Beautiful Mistake – This Is Who You Are (2004, The Militia Group/Sorepoint Records)

THE BEAUTIFUL MISTAKE waren für mich immer eine dieser Emocore-Bands, deren Namen man schon des öfteren gehört hatte, ohne dass sie verstärkt ins Ohr gedrungen wären. Wahrscheinlich etwas mit traurigen Melodien, ein wenig herzzereißendem Geschrei und den übrigen zu erwartenden Spielarten. Nunja, so schlimm sollte es nicht sein und so richtig Genre-typisch kommt „This Is Who You Are” auch gar nicht rüber. Ganz im Gegenteil, eine Platte, die zu gefallen weiß.

Natürlich liegt trotz allem ein Vergleich mit anderen Mitstreitern nahe, aber THE BEAUTIFUL MISTAKE sind eventuell schon ein Stück weiter. Vergeblich wartet man auf einen lauten Schluchzer auf der zehn Lieder umfassenden Platte. Diese jedoch ist bestückt mit feinen Melodien aus einem klaren Organ von Josh Hagquist. Auf Midtempo-Niveau manövriert man sich souverän durch die Songs, bei denen man sich allerdings hin und wieder mal nach etwas Abwechslung sehnt. Nichtsdestotrotz wippt der Fuß gerne mit. Eigentlich über alle Songs hinweg, die das Schimpfwort „Emo“ in weite Ferne rücken.

Und ein Kind von Traurigkeit ist „This Is Who You Are“ auch nicht, viel zu sehr drängen sich positive Melodien in den Vordergrund. Im Vergleich zu älterem Material, das mittlerweile auch den Weg in meine Ohren gefunden hat, sind sie aber ein Stück sanfter und geradliniger geworden. In Fachkreisen sagt man dazu „erwachsen geworden“. Ein wenig mehr Härte hätte dem Album gut getan, allerdings erfüllt die Scheibe auch so ihren Zweck. Eine empfehlenswerte Platte und Zucker fürs Ohr.

Wertung: 7 out of 10 stars (7 / 10)

scroll to top