The Aquabats – The Aquabats vs. the Floating Eye of Death! And Other Amazing Adventures, Vol. 1 (1999, Goldenvoice)

aquabatsfloatingeyeDie AQUABATS sind nicht irgendeine x-beliebige Rockband. Hinter den Kaliforniern mit den illustren Kampfnamen (z.B. Chainsaw the Prince of Karate) verbirgt sich eine Gruppe von Superhelden, die der ständigen Gefahr durch Monster und Mutanten mit ihrer Musik begegnet. Was nicht weniger bedeutet, als dass sich erwachsene Männer in kindliche Kostüme – angelehnt an die Science Fiction-Programme der 30er und 40er Jahre – hüllen und in ihrer (und unserer) Fantasie absurde Abenteuer erleben. Ihr drittes Album „The Aquabats vs. The Floating Eye of Death! And Other Amazing Adventures, Vol. 1” bildet da natürlich keine Ausnahme.

Musikalisch jedoch brachte das ´99er-Release für die maskierten Recken einschneidende Veränderungen mit sich. Der auf früheren Veröffentlichungen maßgebliche Ska-Anteil wurde reduziert, stattdessen vermehrt mit Synthie-Pop geliebäugelt. Dieser konsequente wie gleichermaßen notwendige Schritt stieß nicht allerorts auf Zuspruch, schuf aber die Basis für die nachfolgende Entwicklung. Durchschlagende Wirkung offenbart der Richtungswechsel hier noch nicht, die anhaltende Skurrilität und Songs des Kalibers „Lovers of Loving Love“ oder „The Ballad of Mr. Bonkers“ garantieren aber stete und gern experimentelle Kurzweil. Ein gestandener Spaß für Kindgebliebene.

Wertung: (7 / 10)

scroll to top