Sum 41 – Does This Look Infected? (2002, Island/Mercuy)

sum-41-does-this-look-infectedNach ihrem Erfolgsalbum (zumindest aus kommerzieller Sicht) „All Killer, No Filler” präsentieren die vier Kanadier von SUM 41 nun den mehr oder minder fälligen Nachfolger. Die Band interessierte mich bisher eigentlich nicht die Bohne. Zwar konnte auch ich ihrem Hit „Fat Lip” seinerzeit etwas abgewinnen, doch insgesamt betrachtet war das Album einfach überflüssig. Immer schön darum bemüht, lustig zu sein, im Endeffekt aber kaum mehr als eine schale BLINK-182-Kopie.

Das neue Werk zeigt die Band nun von einer etwas „gereifteren” Seite und vom einfallslosen Teenie-Punk scheinen sich die Vier ein wenig entfernen zu wollen. Das allerdins macht das Album unter dem Strich aber auch nicht viel besser als den Vorgänger, denn musikalische Quantensprünge werden hier wahrlich nicht vollzogen. Mit der ersten Single „Still Waiting” kann ich mich noch recht gut anfreunden, schöner Song der rockt. Der poppige Touch des Vorgängers ist insgesamt einer rockigeren Art gewichen. So richtig warm werden Platte und ich trotzdem nicht.

Zu viel Mittelmaß wird einem um die Ohren gesemmelt, egal ob „Hell Song”, „My Direction” oder „Hooch”, die Liste des Uninteressanten ist doch ein gutes Stück zu lang. Hier und da wird dann wie gehabt die Metal-Vergangenheit hervorgekramt und eingestreut, doch das war es dann auch schon. Sicherlich besser als der Vorgänger und doch immer noch weit von einem guten Album.

Wertung: (5 / 10)

scroll to top