SNFU – FYULABA (1996, Epitaph Records)

snfufyulabaBildungsprogramm Punk-Rock. Heute mit SNFU (SOCIETY’S NO FUCKING USE) und den gehaltvollen Texten von Frontmann Mr. Chi Pig. Der gewährte anno ´96 mal wieder tiefschürfende Einblicke in sein Seelenleben, verarbeitete bedeutungsschwanger Traumbilder einer Windel tragenden Michelle Pfeiffer oder eines außerirdischen Dean Martin, verteufelt nichtsnutzige Stiefväter oder besingt illustre Gestalten wie Charles Manson und John (Wayne) Bobbit. Ganz zu schweigen von den Verdiensten des Space Ghost um die Sicherung der Galaxis.

Doch „FYULABA“ („Fuck You Up Like a Bad Accident“), das dritte Album der Kanadier auf Epitaph – und deren letztes vor der bereits zweiten Auflösung 2005 – dreht sich nicht allein um metaphorische Abbilder einer entarteten Gesellschaft. An erster Stelle steht noch immer die Musik, deftige Frustbewältigung, die sich (wohlgemerkt zwinkernden Auges) hier wieder der härteren Gangart zuwendet. Mit Hardcore-Anleihen und durchweg erhöhtem Lautstärkepegel geben Pig & Co. mächtig Gas und reißen über eine kurzweilige halbe Stunde vollends mit. Unbestritten eine ihrer besten Studio-Darbietungen!

Wertung: 8 out of 10 stars (8 / 10)

scroll to top