Porcupine Tree – Lightbulb Sun (2000/2008, Kscope/Snapper Music)

porcupine-tree-lightbulb-sunSteve Wilson ist ein Perfektionist. Ob bei den weltumspannend verehrten PORCUPINE TREE oder den gefeierten Nebenprojekten BLACKFIELD und NO-MAN. Der virtuose Gitarrist, Sänger und Songschreiber strebt stets das Maximum an. Automatisch, aus dem Genius der kreativen Seele heraus. Der machte „Lightbulb Sun“, das 2000 produzierte sechste Album von PORCUPINE TREE zum Klassiker. Snapper Music bringt diesen neu heraus, überarbeitet und auf einer zweiten Scheibe, einer DVD-A mit Boni aufgepeppt. Darunter finden sich drei Zusatzsongs, „Disappear“, „Buying New Soul“ und „Cure for Optimism“, die in verschiedenen Soundvariationen ultimatives Klangerlebnis verheißen. Sofern man denn über die geeignete technische Ausstattung verfügt.

Auf „Lightbulb Sun“ wurden Wilson & Co. verspielter, ihr progressiver Rock noch melodischer, verschachtelter, experimenteller. Manch einer wollte darin die bloße Fortsetzung des Vorgängers „Stupid Dream“ erkennen. Doch es ist mehr als das. Es ist die Perfektion, die schier manische Verbindung von Motiven des angestammt komplexen Rocks, des Indie, des Psychedelischen, vereint unter einer atmosphärischen Glocke melancholischer Gefühlsregungen. Daraus entstanden brillante Stücke wie „Russia on Ice“, „Hatesong“ oder „Shesmovedon“. Künstlerische Leichtigkeit paart sich mit Schwermut, Bedächtigkeit ergießt sich in gitarrenschwere Ausbrüche. Die Platte ist ein moderner Klassiker, daran besteht kein Zweifel. Sie in (dezent) verbesserter Form neuerlich dargeboten zu bekommen, ist ein Geschenk. Dafür vielen Dank.

Wertung: (9 / 10)

scroll to top