NOFX – Backstage Passport (2014, Fat Wreck)

Mit der mehrteiligen Tour-Doku „Backstage Passport“ präsentierten NOFX vor wenigen Jahren einen etwas anderen Blick hinter die Kulissen einer weltweit bekannten Punkrock-Band. Auf dem Tourplan standen exotische Länder, in denen Fat Mike und Co. bislang noch nie auftraten. Inklusive diverser Probleme mit hiesigen Veranstaltern, Alkohol- und Drogenexzesse sowie vielen absurden Erlebnissen. Ein zweiter Teil dieser Dokumentation steht in den Startlöchern. Den entsprechenden Soundtrack präsentieren NOFX bereits jetzt.

Doch so unterhaltsam und kurzweilig die filmgewordenen Erlebnisse von NOFX in Südamerika oder Asien sind, so beliebig klingen letztlich einige der hier vorliegenden Songs. Dann klingt diese Langrille sogar erstaunlich leb- und lieblos. Mit dem Opener und Titeltrack „Backstage Passport“ sind NOFX eingangs absolut in der Spur. Dazu huschen ein paar amüsante Schmunzler bei „Insulted By Germans (Again)“ übers Gesicht. Auch „No Fun In Fundamentalism” ist ein netter, typischer und natürlich Augenzwinkernder Beitrag. Ein paar Live-Aufnahmen bekannter Songs mit dem üblichen Nonsens, dazu ein paar weitere Songs, die man noch nicht kennt. Aber eben auch nicht immer kennen muss. Der Eindruck „verzichtbare B-Seite“ kommt einem beim Hören immer wieder in den Sinn. Da bleibt von der eigentlichen Dokumentation doch etwas mehr hängen als von diesem Output.

Wertung: 6.5 out of 10 stars (6,5 / 10)

scroll to top