New Bomb Turks – Switchblade Tongues, Butterknife Brains (2003, Gearhead Records)

new-bomb-turks-switchblade-tongues-butterknife-brainsAls Nachschlag zu ihrem 2002 veröffentlichten Album „The Night Before the Day the Earth Stood Still“ erscheint via Gearhead Records nun bereits die nächste Lehrstunde der großartigen NEW BOMB TURKS in Sachen hochtrabendem Garage-Punk n‘ Roll. Dabei ziehen die vier tapferen Recken ihre Kreise einmal mehr im Schatten kommerziell aufblühender Genre-Vertreter wie THE HIVES; höchst eindrucksvoll und allen voran ohne schier unabdingbares „The“ im Namen.

Dass die NEW BOMB TURKS nach etlichen Releases und mehr als einer Dekade auf dem Buckel längst schon zum alten Eisen zählen, ist hinlänglich bekannt. Die spürbare Frische und Lebendigkeit der Songs von Eric Davidson & Co. lässt die Kinnlade jedoch auch bei „Switchblade Tongues, Butterknife Brains“ vor Staunen gen Bodenbelag sacken. Das erscheint umso erstaunlicher, da die Platte ausschließlich aussortiertes bzw. unveröffentlichtes Liedgut zweiter Wahl aus der Zeitspanne zwischen 1999 und 2002 enthält. Da drängt sich doch unweigerlich die Frage auf, wie zum Teufel die NEW BOMB TURKS ihre stilistischen Mitstreiter selbst im Angesicht solch „zweitklassiger“ Tracks derart blass aussehen lassen!?

Dabei bilden allein vier der vorliegenden 16 Songs Ausschussware aus den ertragreichen Aufnahmesitzungen des „The Night Before the Day…“-Longplayers, während vier weitere, unterstützt von einem Outtake selbiger Bestrebungen, einst dem Zwecke der nie realisierten „Rocket Widget“-EP gerecht werden sollten. Das Erscheinungsbild runden obendrein Beiträge vergriffener oder seltener Splits, EPs oder gar Tribute-Sampler ab. Obendrein wird auch die B-Seite der „Spanish Fly By Night“-7“ gereicht. „Switchblade Tongues, Butterknife Brains“ bildet somit kein neues Studioalbum der NEW BOMB TURKS im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr die nachträgliche Integration ihrer Fangemeinde bislang überwiegend vorenthaltener Punk n‘ Roll-Peitschen der Extraklasse.

Diese indes wurden nicht nur in ein formschönes Comic-Artwork gebettet, sondern als limitierte Edition auch in farbigem Vinyl veröffentlicht! Auf dieser Basis können die Jungs aus Ohio wohl unbesorgt noch weitere Jahre den musikalischen Geist vergangener Tage auf- bzw. hochleben lassen. Bei dieser Qualität lässt man sich solche Resteverwertung aber natürlich gern gefallen.

Wertung: (7,5 / 10)

scroll to top