New Bomb Turks – !!Destroy-Oh-Boy!! (1993, Crypt Records)

new-bomb-turks-destroy-oh-boyLange vor den Charts und Gipfel stürmenden HIVES gab es die NEW BOMB TURKS. Die, in den ersten Jahren noch mit obligatorischem Retro-THE vor dem Namen unterwegs, legten bereits auf dem Album-Debüt „!!Destroy-Oh-Boy!!“ los wie die Feuerwehr. Um die Soundqualität scherte sich der Vierer aus Ohio anno ’93 (noch) herzlich wenig und fegte lieber mit einem Affenzahn und ausgiebig Rotz in den Boxen über die Spielwiese des Garagen-Punk ‘n Roll. Mit schier schwindelerregendem Ergebnis und einer astreinen Hitserie, bei der die unterschwellige Monotonie nie zum Problem wird. Wieso auch?

Die Essenz des Rock ‘n Roll in inniger Umklammerung des Punk legt mit dem Opener „Born Toulouse-Lautrec“ den Grundstein für die Eroberung des Untergrunds. Ohne nennenswerte Verlangsamung, ohne poppige Schnörkel oder etwaige Verwässerungen durch andere Spielarten herrscht die pure Lust am kinetischen Krawall. Die 16 Songs dauern zwischen einer und dreieinhalb Minuten; und mit ihnen scheint die ganze Welt in Bewegung zu geraten. Ob „Runnin’ On Go“, „Long Gone Sister“, „Mr. Suit“ oder „I’m Weak“, unerschrocken und fortwährender Rasanz verfallend watscht die irre Scheibe Track um Track die Ohrmuscheln ab. Für zarte Gemüter ist dieser Klassiker denkbar ungeeignet. Aber was wissen die schon…

Wertung: 8 out of 10 stars (8 / 10)

scroll to top