Neues Review-Special: Wenn Tiere zu sehr hassen

Bei uns war früher alles… mehr. Mehr Zeit für Filme, mehr Zeit für Kino, mehr Zeit zum Schreiben. Damals gab es, alteingesessene Leser könnten sich erinnern, neben der Rubrik für aktuelle Filmwerke auch den „Keller”. 

In dem kamen die alten Streifen zum Zuge, häufig thematisch geclustert. Diese Review-Specials begannen als „Sechs Richtige” und mauserten sich, siehe Italo-Western oder Zombiefilme, gar zu Jahres-Specials, bei denen Dutzende Beiträge eines bestimmten Genres rezipiert und verwurstet wurden.

Warum diese üppige Einleitung? Weil wir 2019 die Rückkehr des Jahres-Specials zelebrieren. Nun gut, die letzten kleineren thematischen Review-Sammlungen (u. a. Jackie Chan) endeten bereits nach wenigen Beiträgen. Diesmal jedoch wird alles anders. Zumindest ein bisschen. 

Denn Aufhänger ist eines unserer Lieblings-Sujets und obendrein Quell unseres ersten, 2005 begangenen Zwölf-Monats-Specials. Die Rede ist, na klar, vom Tier-Horror. Qualität macht sich in diesem Sektor denkbar rar, was jedoch nicht bedeutet, dass der Spaß zu kurz kommt.

Wie viele Beiträge dabei herausspringen? Wir sind selbst gespannt. Aber fest steht: In loser Folge findet ihr hier in diesem Jahr Reviews zu alten und neuen (öhm) Perlen des animalischen Terrorfilms.

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Rückkehr des „Mehr”.

scroll to top