Miss Undercover (USA 2000)

miss-undercoverDie junge FBI-Agentin Gracie Hart (Sandra Bullock) hält nicht viel von Mode, Make-up oder guten Manieren. Das hindert ihren Chef jedoch nicht daran, sie undercover bei der Wahl zur Miss United States einzuschleusen, um dort ein Bombenattentat zu verhindern. Der abgehalfterte Stylist Victor Melling (MIchael Caine) soll die ungehobelte Gracie binnen weniger Tage Bühnentauglich machen und in eine echte Vorzeigedame verwandeln.

Die Geschichte ist harmlos und vorhersehbar. Zwar verkörpert Hauptdarstellerin Sandra Bullock („Speed”) die Rolle der Gracie mit Witz und Charme, kann aber kaum darüber hinwegtäuschen, dass die Gratwanderung zwischen Kitsch und Komik, verpackt in eine nebensächliche Krimistory kaum über solides Mittelmaß hinwegtäuscht. Dabei sind die Rollen von Candice Bergen („Gandhi”) als Veranstalterin des Wettbewerbs, „Star Trek”-Captain William Shatner als deren Moderator und Benjamin Bratt (spielte mit Bullock bereits in „Demolition Man”) als Gracies FBI-Kollege nur Lückenfüller. Neben der amüsant aufspielenden Hauptdarstellerin kann einzig Oscar-Preisträger Michael Caine als tuckiger Stylist überzeugen. Wen das alles nicht stört und wer harmlos naive Filme wie „Kindergarten Cop” mag, dem wird wohl auch „Miss Undercover” 105 Minuten gute Unterhaltung bringen.

Wertung: 5 out of 10 stars (5 / 10)

scroll to top