Kung Fury: Mit Handkanten und Dinosauriern gegen Hitler

kung-furyDavid Sandberg hat einen Film gedreht. Der heißt „Kung Fury”, dauert rund 30 Minuten und erzählt die Geschichte eines Polizisten aus den 80ern. Der wird nicht nur von Sandberg selbst verkörpert, sondern während der Verfolgung eines Kung Fu-Meisters auch vom Blitz getroffen und von einer Kobra gebissen!

Die daraus resultierenden Superkräfte nutzt er im Kampf gegen das Böse. Und was wäre böser als Adolf Hitler? Um den Kung Führer auszuschalten, will unser Held in der Zeit zurückreisen, landet aber bei den Wickingern… Dinosaurier gibt’s auch, ebenso VHS-Bandstörungseffekte und einen Soundtrack von David Hasselhoff.

Jawohl, das ist Trash! Finanziert wurde der Film per Crowdfunding (zusammen kamen stolze 630.000 Dollar), Premiere feierte er gestern auf Youtube. Die mit viel Liebe und Hang zur Absurdität gedrehte Hommage an die Neunzehnachtziger ist ganz großes Kino. Aber überzeugt euch doch einfach selbst…

scroll to top