King of the World – King of the World (2014, King of the World)

king-of-the-world-kotwWenn sich eine Band KING OF THE WORLD nennt, kann es an Selbstvertrauen unmöglich mangeln. Erst recht nicht, wenn auch das aktuelle Album in gleicher Weise – oder eben abgekürzt „KOTW“ – betitelt wird. Musikalisch backen die Niederländer aber deutlich bodenständigere Brötchen. Denn auf dem Programm steht gediegener Blues-Rock in zeitloser Aufmachung, der mal mit Groove und mal mit Rock n’ Roll-Einschlag um die Ecke kommt und insgesamt wohliges Musikbar-Feeling transportiert.

Die Stimme bleibt klar und weit abseits ausgestellter Befindlichkeiten positioniert. Der Fokus liegt auf Wohlklang, der einnimmt, ohne von der grundlegenden Geradlinigkeit abzuweichen. Nur bedeutet das nicht, KING OF THE WORLD würden auf verspielte Nuancen verzichten. Neben der punktiert in den Vordergrund tretenden Orgel belegen das auch feine Gitarrensoli, die den Rock kurzzeitig in den Mittelpunkt rücken. „KOTW“ ist eine ausgewogene und empfehlenswerte Platte, die nicht zwingend zu Begeisterungsstürmen führt, den Blues-Rock aber traditionell und ohne Schnörkel aufleben lässt.

Wertung: 7.5 out of 10 stars (7,5 / 10)

scroll to top