I Farm – Is Lying to Be Popular (2003, Go-Kart Records/Yo-Yo Records)

i-farm-is-lying-to-be-popularKnappe zwei Jahre nach ihrem letzten Streich „Sincerly, Robots” preschen die vier New Yorker von I FARM mit der auf Go-Kart Records verlegten Scheibe „Is Lying to Be Popular” wohl endgültig in die Herzen aufgeweckter Freunde rasant in die Gehörgänge peitschenden Hardcore-Punks. Denn 15 satte Speed-Core-Bretter, in weniger als 28 Minuten in perfektem soundtechnischem Gewand gekleidet in den Äther gerotzt, verbinden eindrucksvoll und in höchstem Maße begeisternd tosende Gitarren mit grollendem Bass und einem wahrhaft stürmischen Schlagzeuggewitter zu einem infernalischen Orkan aus treibendem Tempo und großartigen Melodien.

Auf inhaltlicher Ebene von eigenwilligem Intellekt getränkt, fließt in jedem einzelnen Song enorme Ausdruckskraft zusammen und fusioniert in einem furiosen Feuerwerk mit einer klar zum Ausdruck gebrachten Front aus tiefgründiger Wut und klar abgesteckter Position. In einem Atemzug mit I SPY oder auch PROPAGANDHI zu nennen, haben I FARM mit ihrem neuesten Wurf einen wirklich großen aufgetan, dem sich zu entziehen im Angesicht dieser schier unglaublichen Energiebündelung beinahe unmöglich erscheint. „Is Lying to Be Popular”, im übrigen mitproduziert von Bill – DESCENDENTS/ALL – Stevenson, bietet Hardcore-lastigen Punk-Rock in Vollendung, das Hauptaugenmerk stetig nach vorn gerichtet und in wahnsinnigem Tempo abgefertigt. Ebenfalls als rundum gelungen zu bezeichnen gilt auch das wirr-verspielte Artwork mit stimmigem Cover, dezent schizophrener Schlichte im Innern und einem sonderbar verspielten Fabel-Bildnis als Rücken des Booklets. Wer sich von der gewaltigen Energie dieses famosen Werkes nicht anstecken lässt, ist eindeutig selber Schuld!

Wertung: 9 out of 10 stars (9 / 10)

 

scroll to top