Human Demise – Of Wicked Men and Their Devices (2012, WTF Records)

human-demise-of-wicked-men-and-their-devicesProgressivität und Hardcore finden nur schwerlich zusammen. Das musikalische Genre der herausgeplärrten Wut-Attacken ist traditionell eher revisionistisch aufgestellt und folgt einem klassischen Katalog bewährter Stilelemente. Für die Umschreibung von Bands und Platten genügen also meist bloße Vergleiche zu ähnlich klingenden Kollegen. Im Falle von HUMAN DEMISE heißen diese RINGWORM oder INTEGRITY, was auf schnörkellosen Aggro-Core mit unterschwellig metallischer Kante schließen lässt.

Mit „Of Wicked Men and Their Devices“ liefern die Niederländer schnell, hart und brachial und beschreien einmal mehr die Verkommenheit der Menschheit. Freunden gepflegter Dampframmen gibt das exakt, wonach es sie verlangt. Novität wird hier einmal mehr klein geschrieben, aber die Scheibe packt bei den Eiern, reißt souverän mit und sollte eingefleischte Pit-Stürmer problemlos auf Temperatur bringen. Tradition heißt zwar auch in diesem Falle nicht zwingend Qualität, das Gros des Dutzend Brecher steht aber für wohlige Solidität.

Wertung: (6,5 / 10)

scroll to top