Fifty Shades of Razzie: Die Goldenen Himbeeren sind verliehen

fifty-shades-of-greyVor den Oscars kommen die Razzies. Nur zieht die Verleihung der Goldenen Himbeere weder derart viele Pressevertreter noch Hollywoodstars an. Prämiert werden sie trotzdem – mit (meist) verdienten Auszeichnungen für schlechte Leistungen.

2016 hatte erwartungsgemäß „Fifty Shades of Grey” die Nase vorn. Die handzahme Erotik-Romanze wurde gleich fünffach geadelt und erhielt die Goldene Himbeere als schlechtester Film (zusammen mit „Fantastic Four”), für die Hauptdarsteller (einzeln und als Paar) sowie das Drehbuch.

„Fantastic Four” wurde zudem als schlechteste Neuverfilmung/Fortsetzung und für die schlechteste Regie berufen. Auch Eddie Redmayne, seit vergangenem Jahr Oscar-Preisträger, wurde mit einem Razzie bedacht – für seine Nebenrolle in „Jupiter Ascending”.

Alle Sieger und Nominierten findet ihr hier.

scroll to top