Dillinger Four – Situationist Comedy (2002, Fat Wreck)

dillinger-four-situationist-comedyVor wenigen Wochen erschien auf Fat Wreck das neue Album von DILLINGER FOUR, versehen mit dem Titel „Situationist Comedy”. Auf jenem tut es die vierköpfige Band, 1994 unter dem Namen TED KENNEDYS gegründet, den beiden hochanständigen Vorgängeralben von ’98 und ’00 gleich und zelebriert über die Länge von 13 Tracks ruppig-melodischen Punk-Rock der schnörkellosen Art.

Die treibenden, von hohem Tempo durchzogenen Songs animieren den geneigten Hörer schon frühzeitig zum mitgrölen und machen „Situationist Comedy” zum bisher besten Album der im Vorfeld jahrelang im Gefüge von Hopeless Records ansässigen Band. Im Gegensatz zu „Versus God” hat sich zwar nicht viel getan, will heißen DILLINGER FOUR sind ihrer Linie trotz des Labelwechsels treu geblieben. A

Aber „Situationist Comedy” besticht ganz einfach durch die unaufdringliche Machart und einen Haufen grob gestrickter Punk-Rock-Stücke an der Schnittstelle von 88 FINGERS LOUIE und DIGGER. Der seit Jahren eher beschauliche Öffentlichkeitsrahmen könnte sich durch den Sprung zu Fat Wreck auszahlen. Den Grundstein dafür haben DILLINGER FOUR mit diesem wirklich guten Album bereits gelegt.

Wertung: 8 out of 10 stars (8 / 10)

 

scroll to top