Affenmesserkampf – Doch (2013, Narshardaa Records)

Es begab sich in Staffel 11 der „Simpsons“: In der Episode „The Mansion Family“ steuert Homer die Yacht von Mr. Burns in internationale Gewässer, um sich verbotener Ausschweifung hinzugeben. Teil des Spektakels ist ein Messerduell zwischen zwei Affen, dessen Auskommen mit den Worten „Jetzt ist er kein hübsches Äffchen mehr“ quittiert wird. Es ist nicht überliefert, ob sich AFFENMESSERKAMPF tatsächlich nach dieser Trickfilm-Absurdität benannt haben. Als Umschreibung der Kieler Deutsch-Punks passt sie trotzdem wie die Faust aufs Primatenauge.

Das Intro ihres 2013 vorgelegten zweiten Albums „Doch“, ein Zitat aus „Besser geht’s nicht“, gibt die Richtung vor: Es geht um eine gute Zeit und Nudelsalat. Oder bissige Weltansicht und Zeitgeistkritik. Irgendwas dazwischen. Nichts Richtiges, halt irgend so’n Gedöns. Ach ne, das ist die Lederjackentextzeile aus „Ich so, Typ romantischer Rebell“. Zuerst ins Ohr stößt – neben dem einleitenden Ausruf „Es gibt Kuchen“ – jedoch die Stimme von Sänger Hannes (Ex-TACKLEBERRY). Denn klassisches Singen ist eher nicht so sein Ding. Stattdessen werden die Texte halb gesprochen und halb geshoutet. Die Verortung weit abseits des Mainstream-Kuschel-Punks ist damit garantiert.

Zufrieden sind AFFENMESSERKAMPF, das belegt bereits der Opener, mit nichts. In „Grün & Blau“ holt sich der wenig umweltbewusste Mensch Lebensraum von der Natur zurück, „Die Laufbahn im Laufrad“ kündet von der Chancenlosigkeit im modernen Arbeitsalltag und „Der Heilige-Gral-Ersatz“ stellt die kapitalistische Weltanschauung an den Pranger. Obendrauf gibt es zwei (weitere) Teile von „Ein deutsches Herz hat aufgehört zu schlagen“, in denen kurz und wortspielerisch kreativ Politik und Nonsens gepaart werden. Auch „Gut aber Kacke“ erhält eine Politur. Sogar textlich. Zu meckern gibt es eben immer etwas. Nur eben nicht in Bezug auf diese Scheibe. Denn musikalisch geben sich die Nordlichter treibend, rotzig und mit sympathischem Hang zu mangelnder Perfektion. Das ist Punk, genauso soll er sein!

Wertung: (7,5 / 10)

scroll to top