Unsere Besten: Ein kurzer Jahresrückblick

Kurz vor dem Jahreswechsel schlägt gemeinhin die Stunde der Bestenlisten. Die herausragendsten Filme hier, die trefflichsten Platten dort. Alles streng subjektiv. Was auch sonst? Für ernstgemeinte Rangfolgen geht an uns zu viel von allem vorbei.

So ganz freimachen wollen wir uns von all den Ligen und Listen aber trotzdem nicht. Allerdings werfen wir einfach die „Top Ten“ der meistgelesenen Beiträge ein, die wir 2017 veröffentlicht haben – wohlgemerkt ohne Klassifizierung nach Film, Platte etc.

Dass von uns aus Ermangelung zeitlicher Ressourcen keine umspannende Review-Flut (mehr) zu erwarten ist, sollte zumindest wiederkehrenden Lesern bekannt sein. Dennoch haben wir unser Archiv in 2017 immerhin um 106 Filme, 125 Platten, 10 Live-Reviews, 6 Interviews sowie diverse Newsmeldungen erweitert.

Für einen eingeschränkten Blick auf das, was ist und war, sind wir immer noch gut. Das bleibt auch in 2018 so. In diesem Sinne danken wir allen Interessierten für ihre Zeit. Bleibt uns gewogen.

Aber nun zu den 2017er Texten, die das meiste Interesse geweckt haben:

Platz 1: Interview mit Miozän (Januar 2017)

Platz 2: Alien: Covenant (Mai 2017)

Platz 3: Train to Busan (Januar 2017)

Platz 4: Headshot (Juni 2017)

Platz 5: Miozän – Surrender Denied (Januar 2017)

Platz 6: Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi (Dezember 2017)

Platz 7: The Girl With All the Gifts (Februar 2017)

Platz 8: Es war Mord – Unter Kannibalen (Juni 2017)

Platz 9: Kong: Skull Island (März 2017)

Platz 10: Phantasm V: Ravager (Juni 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.