Themenschwerpunkt für Genießer VII: Die Pos(s)en des Lorenzo Lamas

Wenn die angedachten letzten Review-Specials (Jackie Chan, Clint Eastwood) schon nicht zur Vollendung gereift sind, kommt diesmal eben die Spontaneität zum Zuge. Mehr zufällig stießen wir bei YouTube auf eine Vielzahl an Werken mit Lorenzo Lamas. Das mag nicht in jedem Leser unverhoffte Freude auslösen, in unserem Falle hingegen schon.

Die „Snake Eater“-Trilogie ward rasch einverleibt und statt all die neuen Filme in Angriff zu nehmen, die in den letzten Monaten (bisweilen sträflich) außer acht gelassen wurden, gingen die Lamas-Filmfestspiele munter weiter. Und da die Bündelung alter Filme mit übergeordnetem Motiv (Thema oder Schauspieler) bei uns traditionell speziell gewürdigt wird, erhält nun besagter Lorenzo Lamas die verdiente (und irgendwie überfällige) Aufmerksamkeit.

Wie viele Klopper des Haudegens mit Pferdeschwanz wir uns nachhaltig einverleiben, steht noch in den Sternen. So lange es sich nicht nach Arbeit anfühlt, steht dem Spaß bekanntlich nichts im Wege. Und wer könnte bei Titeln wie „Gladiator Cop“ schon widerstehen? In diesem Sinne: viel Vergnügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.