Kellergeister – Wir in diesen Tagen (2012, Impact Records/Broken Silence)

Während der Abschlussfahrt in der 10. Klasse durfte eines nicht fehlen: Kellergeister. Der Perlwein gehörte damals zum „guten Ton“. Und musikalisch stand Deutsch-Punk auf der Speisekarte. Das muss 1992 oder so gewesen sein. „Wir in diesen Tagen“ von KELLERGEISTER lassen diese Zeit kurz mal wieder aufleben. In doppelter Hinsicht. Wie es aber häufig so ist, was früher gut war, muss das nicht auch heute noch sein. Denn für den simplen Deutsch-Punk der Truppe braucht man schon wenigstens zwei Flaschen des Perlweins, um grausig gesungene Beiträge wie „Niemandsland“ zu überstehen.

Gesungen wird im Wechsel und von beiden Geschlechtern, wobei man mit der Bezeichnung „singen“ bisweilen sehr optimistisch unterwegs ist. Unterstützung hat man sich in Form von MOLOTOW SODA oder DAILY TERROR ins Studio geholt. Das sorgt immer wieder mal für einen kurzen Aha-Moment. Ansonsten war es das schon fast. Zwar sind KELLERGEISTER recht hymnisch unterwegs, manchen Chor guckte man sich wohl bei den TOTEN HOSEN ab, aber für mehr als ein kurzes Achselzucken langt es nicht. Begleitmusik für die nächste Soli-Verstanstaltung und altgediente Punks, die noch immer den Klassenkampf mit Haut und Haar leben.

Wertung: 4.0 Stars (4,0 / 10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.